Thailand Krabi und seine Strände

Thailand Hotelsuche

Füllen Sie mindestens eins der Felder unten aus um ein Hotel zu suchen

Ziel von Datum bis Datum Personen

powerd by agoda.com
Thailand Flugsuche Füllen Sie bitte die freien Felder aus um nach Flügen nach Thailand zu suchen

von nach von Datum bis Datum Personen

Auf der Suche nach dem passenden Hotel in Thailand - Jetzt Hotelbewertungen lesen und Preise vergleichen bei www.booking.com - agoda.com - www.tripadvisor.de

Krabi und seine Strände

Krabi ist eine Provinz im Südwesten Thailands an der Andamanen See gelegen. Hunderte von unbewohnten Inseln sind Teil der Provinz, die von Karststeinfelsen durchzogen ist und spektakuläre Landschaften bietet. Die Inseln Koh Lanta Yai und Noi, Koh Jum und Koh Sriboya, Koh Phi Phi sowie die Halbinsel Railey sind Teil der Provinz. Krabi Town, die gleichnamige Provinzhauptstadt hat sich den Slogan »Lively Town – Lovely People« auf die Fahnen geschrieben und das Motto wird dort auch gelebt.

Über Krabi !

Flüge nach Thailand

Krabi gilt als ein der ersten Siedlungen Asiens, bereits vor 25.000 – 35.000 Jahren haben Mensche in der Provinz Krabi gelebt. In der Umgebung der Long Rongrien Cave,ca.15 km nödrlich von Krabi Town. Bereist im 5. Jahrhundert gab es in Klong Tom einen Trading Post, der Waren aus Indien und China umgeschlagen hat, später auch aus Europa.

Heute leben in der Provinz Krabi ca. 60 % Muslime, und so hat sie einen fast orientalischen Charme, glänzen die Minarette der Moscheen mit den Dächern der Tempel um die Wette. Auch die bunten Kopftücher sind aus dem Alltag der Krabianer nicht weg zu denken.

Die Region Krabi verfügt über eine sehr gute touristische Infrastruktur und seine Strände und Buchten wie Raileh und Ao Nang ziehen jährlich Tausende von Touristen an. Aber nicht nur die Strände der Region sind sehenswert, auch die einzigartige Landschaft, die Höhlen, Nationalparks und heißen Quellen und die vielen Freizeitmöglichkeiten und auch Krabi Town die quirlige Provinzhauptstadt mit ihrem intakten Mangrovensystem und Koh Klang, machen die Provinz Krabi zu einem Touristenmagneten.

Die Strände der Region:

Der bekannteste Strand ist der Ao Nang Beach. Das ehemalige muslimische Fischerdorf hat sich zu einem Tourismuszentrum mit Unterkünften für jeden Geldbeutel entwickelt. Es gibt alles, was das Touristenherz begehrt. Schneider, Kleiderstände, Shops, Minimärkte. Restaurants, Moped Vermieter, Travel Shops und Banken sowie Wechselstuben. Ao Nang wächst und wächst und es wird immer schwieriger ein ruhiges Plätzchen zu finden. Die Strände sind überfüllt in der Hauptsaison und die Boote, die nach Raileh und zu den anderen Inseln fahren knattern mit lauten Dieselmotoren am Strand vorbei. Ganz nett ist die Strandpromenade mit ihren Shops und Restaurants entwickelt sie sich am Abend zu einer Flaniermeile.

Übernachtungstipp: Beachfront ist das Golden Beach Resort (www.goldenbeach-resort.com) oder das Krabi Resort (www.krabiresort.net) zu empfehlen, beides solide 3-4 Sterne Anlagen mit Pool. An der Strandpromeande liegt das L Resortl, -klein und fein (www.thelresort.com). Die anderen beiden Anlagen liegen vom Strand in Laufweite. Besonders familiär geht es im Vipa Tropical Resort zu, (vipatropical.com) Sehr schön an die Felswände schmiegen sich die Bungalows vom Ao Nang Cliff View Resort mit Pool, Gym und Shuttle Service zum Beach (www.aonangcliffviewresort.com).

Beliebte Hotels in Krabi findet Ihr auch bei Booking.com

Restauranttipp:

Das Last Fisherman liegt direkt am Strand und man kann die Füße in den Sand stecken während man Thai und europäische Gerichte genießen kann. Am Abend großes BBQ. Durch das Tor nach dem Golden Beach Resort gehen. Ao Nang Cuisine an der Strandpromenade ist das älteste Restaurant am Platz und bietet gutes Thai Food. Ein Muss für Steak Liebhaber ist das Carnivore.

Gleich hinter der Brücke in Ao Nang, erreicht man den Nopparat Thara Beach, nur von einem Khlong von Ao Nang getrennt. Der Strand ist Teil des gleichnamigen Nationalparks. Gleich nach der Brücke reihen sich Hotels aneinander, bekannte Ketten wie das Holiday Inn sind auch dabei. Ganz am Ende der Bucht stehen mächtige Kasuarinen und bieten Schatten. An diesem Teil des Strandes treffen sich Einheimische zum Picknicken und zum Baden. Die mobilen Garküchen bieten allerlei Köstlichkeiten. Frittierte Garnelen, Tintenfische, scharfer Papaya Salat, auch die Strandmatten kann man hier mieten und das Essen wird auf die Matte gebracht. Gleich am Ende der Bucht legen die Boote nach Koh Phi Phi und zu den umliegenden Ausflugsinseln ab, außerdem legen hier die Boote nach Koh Lanta ab.

Restaurant Tipp 2

 Die Seafood Restaurants sind allesamt sehr gut. Besonders zu empfehlen ist das Krua Thara after Tsunami am Ende der Bucht. Im A One an der Promenade sitzt man auf bequemen Bambuss tühlen und geniesst sonntags das Sunday Roast mit allem Drum und Dran. Ansonsten bietet das Lokal Thai Brit Fusion food. Das Wangsai Seafood am anderen Ende der Bucht ist ein sog. Live Seadfood Restauraunt, frischer gehts nicht mehr!

Übernachten am Nopparat Thara: Holiday Inn Resort (www.ihg.com/holidayinnresorts)., Etwas zurück versetzt das Krabi Aqamarine Resort. (www.krabiaquamarineresort.com)/Im Sabai Rsort herrscht italienische Gastfreundschaft (www.sabairesort.com)



Booking.com

 

Weitere Strände der Region:

Railay Beach

Wer hat das nicht schon gehört, den Mythos Railay, die ehemalige Backpackeroase Krabis hat sich zu einem von Resorts bebauten Strandabschnitt entwickelt. Die Longtailboote knattern beständig und die Bungalows stehen eng an eng. Wer Party möchte und wen ein eher voller Strand nicht stört, der ist in Railay gut aufgehoben und findet auch heute noch interessante Traveller Klientele. Auch Klettern wird hier gross geschrieben. Die Tonsai Bucht ist ein Mekka für Kletterer Kletterschulen haben sich hier niedergelassen und bieten Kurse aller Klassen an. (www.basecamptonsai.com) Die Buchten sind nur mit dem Boot zu erreichen. Die schnellste Verbindung nach Railay geht vom Ao Nam Mao Pier aus.

Übernachtung:

Railay Princess Resort. Nette Anlage mit Pool und schönen Zimmern. (www.railayprincess.com)

Ao Nam Mao Bucht

Ao Nam Mao ist ein kleines Fischerdorf ca. 4 km von Ao Nang entfernt. Der Ort öffnet sich erst jetzt langsam dem Tourismus mit kleinen Resorts und Guesthäusern.

Während Ebbe ist der Strand von Ao Nam Mao eher unattraktiv. Bei Flut hingegen herrschen gute Schwimmbedingungen. Die Strasse durch Ao Nam Mao endet am Shell Fossil Beach, auch Susan Hoi genannt. Der Name bedeutet Muschel Friedhof. Dieses Fossil ist ca. 20 -40 Millionen Jahre alt. Von hier hat man einen schönen Blick über die vorgelagerten Inseln.

Auf dem Weg zum  Susan Hoi passiert man das Krabi Aquarium. Eintritt ist frei, es wird um eine kleine Spende gebeten. Hier kann man in verschiedenen Aquarien einen Einblick in die Lebewesen der Unterwasser Welt erhaschen. Leider ist alles in Thai angeschrieben.

Übernachtung

Krabi Tropical: direkt am Wasser gelegen unter Thai-schweizer Leitung gemütliche Zimmer mit Pool. Das Restaurant bietet Thai Spezialiäten an. Man kann Fahrräder mieten, außerdem wird ein Shuttleservice nach Ao Nang angeboten.

Gegenüber nur durch die Straße vom Strand getrennt liegt das »Thip Residence Boutique Resort«. Der Pool liegt in einem schönen Garten, das Resturant bietet gutes Thai Essen und auch einige Western Delights – gutes Cafe gleich nebenan.

Geheimtipp: Lelawadee Garden Resort zwischen Ao Nam Mao und Ao Nang gelegen mit wunderschönen Ausblicken auf die Karststeinfelsen liegt das Resort in einem schön angelegten Garten mit Pool., Die geräumigen einzelstehenden Häuser mit ein oder mehreren Schlafzimmern haben geräumige Küchen, Wohnzimmer und schöne Terassen. Der Salzwasserpool lädt zum Verweilen ein. (www.leelawadeegardenresort.com)

Der bekannteste Strand ist der Ao Nang Beach. Das ehemalige muslimische Fischerdorf hat sich zu einem Tourismuszentrum mit Unterkünften für jeden Geldbeutel entwickelt. Es gibt alles, was das Touristenherz begehrt. Schneider, Kleiderstände, Shops, Minimärkte. Restaurants, Moped Vermieter, Travel Shops und Banken sowie Wechselstuben. Ao Nang wächst und wächst und es wird immer schwieriger ein ruhiges Plätzchen zu finden. Die Strände sind überfüllt in der Hauptsaison und die Boote, die nach Raileh und zu den anderen Inseln fahren knattern mit lauten Dieselmotoren am Strand vorbei. Ganz nett ist die Strandpromenade mit ihren Shops und Restaurants entwickelt sie sich am Abend zu einer Flaniermeile.

Übernachtungstipp: Beachfront ist das Golden Beach Resort (www.goldenbeach-resort.com) oder das Krabi Resort zu empfehlen, beides solide 3-4 Sterne Anlagen mit Pool. An der Strandpromeande liegt das L Resortl, -klein und fein (www.thelresort.com). Die anderen beiden Anlagen liegen vom Strand in Laufweite. Besonders familiär geht es im Vipa Tropical Resort zu, (vipatropical.com) Sehr schön an die Felswände schmiegen sich die Bungalows vom Ao Nang Cliff View Resort mit Pool, Gym und Shuttle Service zum Beach (www.aonangcliffviewresort.com).

Restaurants in Krabi

Restaurant Tipp: Das Last Fisherman liegt direkt am Strand und man kann die Füße in den Sand stecken während man Thai und europäische Gerichte genießen kann. Am Abend großes BBQ. Durch das Tor nach dem Golden Beach Resort gehen. Ao Nang Cuisine an der Strandpromenade ist das älteste Restaurant am Platz und bietet gutes Thai Food. Ein Muss für Steak Liebhaber ist das Carnivore.

Gleich hinter der Brücke in Ao Nang, erreicht man den Nopparat Thara Beach, nur von einem Khlong von Ao Nang getrennt. Der Strand ist Teil des gleichnamigen Nationalparks. Gleich nach der Brücke reihen sich Hotels aneinander, bekannte Ketten wie das Holiday Inn sind auch dabei. Ganz am Ende der Bucht stehen mächtige Kasuarinen und bieten Schatten. An diesem Teil des Strandes treffen sich Einheimische zum Picknicken und zum Baden. Die mobilen Garküchen bieten allerlei Köstlichkeiten. Frittierte Garnelen, Tintenfische, scharfer Papaya Salat, auch die Strandmatten kann man hier mieten und das Essen wird auf die Matte gebracht. Gleich am Ende der Bucht legen die Boote nach Koh Phi Phi und zu den umliegenden Ausflugsinseln ab, außerdem legen hier die Boote nach Koh Lanta ab.

Restaurant Tipps: Die Seafood Restaurants sind allesamt sehr gut. Besonders zu empfehlen ist das Krua Thara after Tsunami am Ende der Bucht. Im A One an der Promenade sitzt man auf bequemen Bambuss tühlen und geniesst sonntags das Sunday Roast mit allem Drum und Dran. Ansonsten bietet das Lokal Thai Brit Fusion food. Das Wangsai Seafood am anderen Ende der Bucht ist ein sog. Live Seadfood Restauraunt, frischer gehts nicht mehr!

Übernachten in Krabi

Übernachten am Nopparat Thara: Holiday Inn Resort (www.ihg.com/holidayinnresorts)., Etwas zurück versetzt das Krabi Aqamarine Resort. (www.krabiaquamarineresort.com)/ Im Sabai Rsort herrscht italienische Gastfreundschaft (www.sabairesort.com)

Der urspruenglichere Strand auf der anderen Seite des Flusses wird meist als Long Beach bezeichnet. Hier ist die Zeit stehen geblieben, Strom wird auch im Jahr 2017 noch immer mit Generatoren erzeugt.
Man erreicht den Long Beach, auch Nopparat Thara 2 über die neue Brücke gleich hinter dem Oertchen Klong Haeng. Durch Mangroven und Gummibaumplantagen gelangt man zu dem langen Sandstrand mit nur 3 Bungalowanlagen. Man hat eine tolle Aussicht auf die Karststeininseln und es herrscht eine chillige Atmosphäre.

Übernachtungstipp: Pan Beach Bungalows, schöne geräumige Holzbungalows dierekt am Meer., Freundlicher Service gutes Restaurant. (www.panbeachkrabi.com) Strom gibt es von 17.30 bis 8.00 Uhr

Auch sehr gelungen ist die Anlage des Emerald Bungalows. Steinbungalows mit und ohne Aircon in einem grossen Garten direkt am Beach gelegen. (www.the-emerald-bungalow-resortkrabi.com) Strom gibt es von 17.30 bis 8.00 Uhr

Das Dorf Klong Muang hat sich die letzten Jahre stetig entwickelt und leider zieht auch hier der Tourismus ein. Es werden Condominium s gebaut, die Hotels vergrössern sich, aber doch findet man noch schöne Kleinode. Khlong Muang verfügt eigentlich über 3 Strände. Der Strand, der normalerweise Klong Muang genannt wird, erstreckt sich vom Fischerhafen suedlich vom Sheraton Resort  bis zum Nakamanda Resort. Die Bucht weiter südlich , vor der Zufahrt zum Königspalast, gehoert ebenso zu Klong Muang wie der Strandabschnitt von Ko Kwang, entlang der Strasse nach Tup Kaek. Am besten zum Schwimmen bei Ebbe, eignet sich der Beach am Sheraton Resort. Während Flut sind alle drei Strandabschnitte zum Baden ideal. Die südlichste Bucht ist die ruhigste und nur 3 kleine Bungalowanlagen teilen sich den Strand.

Übernachtungstipps:

Exklusiv: »Nakamda Resort«. Schöne einzeln stehende Bungalows schmiegen sich in den Hang bis hinunter ans Meer. 

Das »Krabi Sands Resort« hat geräumige Bunglaows einen Pool und wird durch die Strasse vom Strand getrennt. Weitere Infos dazu findet Ihr auch hier unter Booking.com 

Petri Heil

»Gillhams’s Fishing Resort«, vom weltbekannten Angler, Stuart Gillham und seinem Sohn Sean, ist der Ort, an den es Angler zieht, die grosse Fische fangen wollen. So schwimmen im See, unter anderem, Riesenkarpfen, Chayo Praya Welse und Süsswasser Rochen. Bei Gillham’s kann man halbe oder ganze Tage fischen. Jeder Angler erhält 2 Ruten und freie Köder. Die Fischzeiten liegen zwichen 8.00 und 19.00 Uhr. Die Fische sind entweder aus Gillham’s eigener Zucht oder aus ganz Thailand zusammengetragen. Shuttle Service auf Anfrage. Schöne ruhige Bungalows und ein gutes Restaurant bietet der Fishing Park an.

 

Wir danken unserer Autorin Sandra Wohlfart für diesen tollen und ausführlichen Beitrag zu Krabi und die Bilder 

Jetzt Hotel finden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



Auf der Suche nach dem passenden Hotel in Thailand - Jetzt Preise vergleichen bei www.booking.com - agoda.com - www.tripadvisor.de